03.09.2015
Kategorie: Aktuelles

Abteilung CM der Volkswagen AG beim SIMAT


Eine Delegation der Abteilung Continuous Monitoring (CM) der Volkswagen AG,  mit ihrem Leiter Herrn Michael Bauch an der Spitze,  war vom 31. August bis 2. September 2015 Gast des SIMAT an der FH Stralsund. In den Arbeitstreffen am Dienstag und am Mittwoch,  1. und 2. September, an denen  auch derzeitige Master-StudentenInnen des SIMAT teilnahmen, wurden den Gästen durch Prof. Klotz zunächst die  FH Stralsund und der  FB Wirtschaft vorgestellt. Besonderes Interesse der Gäste galt der Forschung und Lehre am IKS-Labors mit dem  Lehrprojekt „Digitale Betriebsprüfung“ und dem laufenden Forschungsprojekt IKS4GRC im  Projekt Open C3S im Rahmen des BMBF-Programms „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. Durch die fachlich hoch interessanten  und  engagiert nahegebrachten Vorträge von Herrn Bauch über das Konzern CM bei VW, von Herrn Stolze über Analyse und Entwicklung von Red Flags, von Herrn Ollmann über die Arbeit des Rechercheteams und Herrn Schwesig über die technische Basis konnten sich alle TeilnehmerInnen ein gutes und transparentes Bild über die Arbeit der Abteilung CM machen. Schnell und vertrauensvoll kam man ins Gespräch und lotete Kooperationsmöglichkeiten in Forschung und Lehre zum Thema IKS und CM,  wie u.a. das Einräumen  von  studentischen Praktika und die Erstellung von Master-Arbeiten in der Abteilung CM bei VW in Wolfsburg , aus. Das Arbeitstreffen wurde einstimmig von allen TeilnehmerInnen als sehr konstruktiv und erfolgreich und als Beginn einer fruchtbringenden Zusammenarbeit  eingeschätzt. Abgerundet wurde das Treffen durch den Besuch beim  ThaiGer-Projekt  und beim  Baltic Racing Team und  das Besichtigen der Altstadt Stralsunds.