BalticMuseums CLUSTERS

Das Projekt läuft im Projektzeitraum  01.07.-31.10.2015 und wird von der EU zu 85% teilfinanziert. Als Leadpartner agiert die FH Stralsund. Mitarbeiter des SIMAT werden gemeinsam mit bewährten BalticMuseums Partnern der Universität Szczecin und dem NMFRI Gdynia Aquarium ein aus den Aktivitäten des SEED money Projektvorhabens resultierendes Konzept für ein Folgeprojekt erarbeiten und dabei folgende Problemkreise bearbeiten:

1.    Best-practices für touristische Gütesiegel (labels) und deren mögliche Verwendung für Museen und Nationalparks.

2.    Aktuelle Fundraisingkonzepte in Museen und Nationalparks.

3.    Touristische kooperative Produkte von Museen/Nationalparks und KMUs.

Die touristischen Institutionen Malmö Museums (Schweden), das Litauische Meeresmuseum (Litauen), NaturBornholm (Dänemark), der Tourismusverband  Mecklenburg-Vorpommern e.V., das Museum of the World Ocean (Russland) und das Historisch-Technische Museum Peenemünde haben ihre  Projektmitarbeit schon zugesagt.

Es werden noch weitere touristische Einrichtungen und Institutionen kontaktiert und als mögliche Projektpartner in einem Folgeprojekt geworben werden.

Part-financed by the European Union (European Regional Development Fund)

Aktuelle News zum Projekt

22.06.2015

Neues SEED money Projekt “BalticMuseums CLUSTERS”

Ein neuer Antrag im Rahmen des South Baltic Cross-border Cooperation Programme 2014 – 2020 für das SEED money Projektvorhaben „BalticMuseums CLUSTERS -Development of a management toolset for regional clusters for green coastal...[mehr]

Kategorie: Aktuelles, BalticMuseums Cluster